Fachberatungsstelle bei sexuellem Missbrauch und sexualisierter Gewalt Pfiffigunde e.V.

Unsere Einrichtung
Art / Rechtsform
Fachberatungsstelle, Pfiffigunde e.V. (Trägerverein)
Gründungsjahr
1993
Weitere Angebote/Aktivitäten
Beratung, Fachberatung, Prävention, Fortbildungen, Materialentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Onlineberatung

Zum Leitbild in Fortbildungen

• Große Praxisnähe durch langjährige Erfahrung der Referent*innen
• Sensibilität in der Vermittlung von belastenden Themen
• Vielfältige Methoden und ein flexibler Einsatz dieser, dabei ausreichend Zeit für persönliche Auseinandersetzung mit den Inhalten

Schwerpunkte in der Fortbildungsarbeit

• Täter*innenstrategien und Dynamik bei sexualisierter Gewalt
• Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt
• Grundlagen Psychotraumatologie / Traumapädagogik


Ziele und Botschaften, die in den Fortbildungen vermittelt werden

• Es gibt kein Rezept, aber Grundprinzipien, nach denen beim Thema sexualisierte Gewalt zu arbeiten ist
• Betroffene brauchen parteiliches Engagement und die Bereitschaft, sich auf ihre individuelle Geschichte einzulassen
• Selbstfürsorge als Grundlage um über Jahre hinweg engagiert und empathisch in diesem Bereich arbeiten zu können

Besondere Kompetenzen in der Fortbildungsarbeit

• Langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Betroffenen, Angehörigen und Fachkräften im Rahmen einer spezialisierten Fachberatungsstelle
• Beispiele aus der Praxis, um Inhalte lebendig und anschaulich vermitteln zu können
• Langjährige Erfahrung im Fortbildungsbereich mit einer Vielzahl an Methoden (auch online) und dem Wissen, wie Fortbildungen zu gestalten und zu leiten sind, damit Teilnehmende sich wohl fühlen und Kompetenzen für den beruflichen Alltag erwerben können

Die wichtigsten Methoden in Fortbildungen

• Vortrag, Referat, theoretischer Input
• Kleingruppenarbeit
• Übungen und Rollenspiele
Diese werden auch bei online Angeboten umgesetzt